Stellenangebote

Elektroinstallateur, Elektroniker Fachrichtung Energie und Gebäudetechnik m/w

 

 

 

 

 Für unsere Kunden sind wir, die hefer gmbh, kompetenter Ansprechpartner wenn es um innovative Haustechnik geht. Vor allen Dingen im privaten Bereich, aber auch bei Klein- und Mittelständigen Unternehmen, kümmern wir uns um die gesamte Palette der Elektrotechnik. Auch innovativen Techniken wie KNX, enet, Datentechnik usw. gegenüber sind wir natürlich offen und führen diese auch selber aus. Wir sind fast ausschließlich auf Nahbaustellen in Essen und der näheren Umgebung tätig.Natürlich sind wir in die Handwerksrolle eingetragen, sind beim örtlichen Versorger konzessioniert und Mitglied der Innung. Natürlich bilden wir auch selber aus. Informieren Sie sich auch unter www.hefer.net über uns.

 

Parallel sind wir noch im Bereich SHK tätig. Diesen Bereich üben aber einige Ihrer neuen Kollegen aus, so daß sich hier nur die Ihnen bekannten Schnittpunkte wie der Anschluss von z.B. Heizungs-oder Lüftungsanlagen,  ergeben.

 


Für einen auf eigenen Wunsch ausscheidenden Mitarbeiter, er besucht in Zukunft die Technikerschule, suchen wir daher für den Geschäftsbereich Elektrotechnik kurzfristig, eventuell auch mittelfristig, aber für eine langfristige Zusammenarbeit bei Festanstellung eine/n engagierte/n, erfahrene/n

Elektroniker m/w Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik für den Einsatz auf Baustellen zum größten Teil im Bestand, aber auch im gehobenen privaten Neubau,

Wir bieten Ihnen

·         Einen unbefristeten Arbeitsvertrag für einen sicheren Arbeitsplatz

·         Angemessene, leistungsgerechte Vergütung

·         Zahlung und Einhaltung aller tariflichen Regelungen wie Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Zuschläge usw.

·         Stellung der persönlichen Schutzausrüstung, Kleidung, Werkzeug und Firmenfahrzeug (aber ohne private Nutzung)

·         Abwechslungsreiche Tätigkeit bei Einarbeitung in Technikbereiche, die Ihnen vielleicht heute noch fremd sind.

·         Mitarbeit in einem Team, in dem natürlich jeder jeden kennt.

 

Ihre Aufgaben:

● Alt- und Neubauinstallation von Elektroanlagen überwiegend im Wohn-, aber auch im Geschäfts- und kleineren 
Industriegebäude
● Montieren von Verteileranlagen, Beleuchtungen, Daten- und Sicherheits-
technik,
● Wartungs- und Reparaturarbeiten, Kundendiensttätigkeit
● Mess- und Prüftätigkeiten 
● Erstellung von Dokumentationen/Berichtswesen

Unsere Anforderungen:

● abgeschlossene Ausbildung zum Elektroniker m/w, FR Energie-/Gebäudetechnik bzw. Elektroinstallateur m/w 
● Berufserfahrung in den üblichen Bereichen wie Elektroinstallation, Wärmespeicheranlagen, Sprechanlagen, SAT-Anlagen, Kundendienst, E-Check.
● Reisebereitschaft
● Führerschein für PKW Klasse B alte klasse 3
● selbstständiges, sicheres und kundenorientiertes Auftreten und Arbeiten
● Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität

 

SIE MÜSSEN NICHT ALLES KÖNNEN, SIE MÜSSEN NUR BEREIT SEIN ES ZU LERNEN.

Sie erwartet eine interessante und vielfältige Tätigkeit in einem kollegialen Umfeld. Eine fachliche Einarbeitung und Entwicklungsperspektiven sind gegeben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung.

 

 

 

Lüftung-Klima

 

Ob Klima- oder Lüftungsanlage, ob Öl- oder Gas-, Warmwasser- oder Heißluftheizung, Brennwert- oder Festbrennstoffkessel: Unsere modernen Anlagen und Geräte sind Energie sparend und umweltbewusst, komfortabel und leicht zu bedienen



wir sorgen für das richtige Klma 

Lüftungs-Systeme

Schmeissen Sie auch Geld zum Fenster hinaus? 
In modernen Bauten wird, um Wärmeverluste zu vermeiden, isoliert was das Zeug hält. Und das ist gut so. Denn wirksame Dämmung reduziert Heizkosten und schont Ressourcen. Jedoch sind die Gebäude so dicht, dass ein natürlicher Luftaustausch nur bei geöffneten Fenstern möglich ist. Und schon fliegt ihr Geld, im wahrsten Sinn des Wortes, aus dem Fenster.
Ein Luftaustausch bei geschlossenem Fenster, bei gleichzeitiger Wärmerückgewinnung der Abluft, schont nicht nur den Geldbeutel, Sie tun auch was für Ihre Gesundheit:
Kohlendioxyd wird abgesaugt und der Lärmbelästigung von Aussen ein Riegel vorgeschoben.
Feuchtigkeit in der Wohnung durch mangelnde Lüftung wird reduziert und damit Stockflecken und Schimmelpilzen vorgebeugt.
Pollen gelangen nicht in den Wohnbereich, was besonders Allergiker freut.
Mikroorganismen wie Milben mögen keine frische Luft und werden sich extrem Unwohl fühlen in Ihrer Wohnung.
Ob im Büro, in der Wohnung oder im ganzen Haus, die verschiedenen Lüftungs-Heizgeräte sind für jeden Bedarf einsetzbar, platzsparend, mit allen Heizsystemen kombinierbar und in der Regel leicht zu installieren.
Fragen Sie uns, wir sagen Ihnen welches Gerät für Ihren Bedarf den optimalen Nutzen bringt!

 

 

Prima Klima!
So vielseitig wie die Gründe für eine Klimaanlage sind auch die verschiedenen Möglichkeiten. Wo schlechte Luft und Hitze auf die Konzentration und Leistungsfähigkeit drücken, wo Entspannung gefragt oder empfindliche technische Geräte eine konstante Temperatur benötigen, kann mit einem individuellen Klimagerät Abhilfe geschaffen werden.
Im Büro, im Konferenzraum, in der Arztpraxis oder im Warteraum, im Labor oder Zuhause. Für jeden Bedarf gibt es die richtige Anlage. Ob unter der Decke oder ein Standgerät in der Ecke, wir wissen was Sie für ein optimales Klima brauchen.
Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne! 
Als Systempartner der Firma Stiebel-Eltron bieten wir Ihnen hier für fast jede Anwendung die richtige Anlage.
Noch nicht überzeugt, dann mal hier der letzte Test aus der Stiftung Warentest.





 

Heizung

 

Was erwarten Sie von Ihrer Heizung?

Sparsame, saubere Energie Geborgenheit und Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden.
Angenehme Temperaturen in gesunder Atmosphäre.
Bedarfsgerechte, zentrale Heizsysteme, die dort Wärme schaffen wo sie gebraucht wird.
Dezentrale Systeme die einen konstant niedrigen Energiebedarf garantieren.
Wir schneidern ihnen das optimale Heizungssystem für Ihren individuellen Bedarf nach Maß. 
Welches System ist für Ihren Bedarf das Richtige?
Kommen Strom, Gas oder Solarenergie in Frage?
Sprechen Sie uns an und lassen sich von uns beraten. 

Wir nennen Ihnen gerne Referenzen zu den von uns erstellten Anlagen.




wir sorgen für das richtige Klma 

Unsere Leistungen im Bereich Heizung und Klima:

Beratung und Planung
Neuinstallation und Modernisierung
Installation, Wartung und Reparatur
Etagenheizung
Zentralheizung
Fußbodenheizung
Lüftungs- und Klimaanlagen 
BHKW_Blockheizkraftwerke




 

Ob Klima- oder Lüftungsanlage, ob Öl- oder Gas-, Warmwasser- oder Heißluftheizung, Brennwert- oder Festbrennstoffkessel: Unsere modernen Anlagen und Geräte sind Energiesparend und umweltbewusst, komfortabel und leicht zu bedienen





Gas-Ölheizung

Gasheizung

Mit Geräten der Firma Junkers bieten wir Ihnen eine Vielzahl von Heizgeräten für praktisch jeden Bedarf. Für Etagenwohnung, Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser ebenso wie für große Wohnanlagen oder Gewerbeobjekte. 
Sie können zwischen Heizgeräten in modernster Gas-Brennwerttechnologie oder der bewährten Gas-Heizwerttechnologie wählen. Und Sie haben die Wahl zwischen Geräten für Wandmontage und Bodenaufstellung.
Wahlweise lassen sich Junkers Geräte nur zum Heizen oder zum Heizen und Warmwasserbereiten einsetzen.
Sehen Sie selbst! Und sprechen Sie mit uns, dem Junkers Partner in Ihrer Nähe. Wir planen Ihre neue Heizung fachgerecht und sagen Ihnen, welche Heizung unter welchen Bedingungen eingesetzt werden kann und ob ggf. eine Schornsteinsanierung erforderlich ist..




Geräte der Firma Junkers, Technik der Spitzenklasse

Auch hier können wir Ihnen Referenzen nennen von der 10 KW-Gasetagenheizung bis zur Umrüstung 250 KW im Bereich Wohnen und Gewerbe.



 Von uns projektierte und installierte Heizungsanlage mit Blockheizkraftwerk, welches ca. 8 KW elektrische und 20 KW Heiz-Leistung liefert, und Brennwertkessel mit 210 KW Heizleistung.

 

Ölheizung

Sie suchen einen neuen Ölkessel oder wollen Ihre Heizung warten oder reparieren lassen.

Ob Niedertemperatursystem oder Brennwerttechnik, wir sind der richtige Ansprechpartner für Sie.

Für Ihren Öltank haben wir die richtigen Ansprechpartner.





 

Wärmepumpen

Wärmepumpen
Für die Umwelt und für den Geldbeutel
Wärmepumpen nutzen die Energie aus dem Erdreich, der Luft oder dem Wasser. So können z.B. Luft / Wasser Wärmepumpe selbst im tiefsten Winter bei Temperaturen von bis zu -18° der Luft und dem Wasser genug Energie entziehen um für wohlige Wärme zu sorgen. Dadurch wird bereits vorhandene Energie genutzt und die Energiekosten gesenkt. Darüber hinaus haben Wärmepumpen eine wesentlich geringere CO2 Emission und Primärenergieverbrauch gegenüber Zentralheizungen. Mit den verschiedenen Systemen für Ein- und Mehrfamilienhäuser sind Wärmepumpen der Beweis dafür, dass sich Ökologie und Ökonomie nicht ausschliessen.

Wir haben in der letzten Zeit folgende Anlagen installiert zu denen wir Ihnen bei Bedarf gerne auch Referenzen vorlegen.




 

Einbau einer Bivalenten Anlage Wärmepumpe Gas als Erweiterung der bestehenden Gasheizungsanlage. Ausführung als Sohlewärmepumpe mit Warmwasser.

Einbau einer Monoenergetischen Wärmepumpenanlage. Hier erfolgte der Austausch des vorhandenen Blockspeichers gegen eine Luft-Wasser-Wärmepumpe als Aussenaufstellung. Die Anlage wird nur zum Heizen genutzt.

Einbau einer bivalenten Anlage zur Ergänzung der vorhandenen Ölheizungsanlage. Hier wurde eine Luft-Wasser-Wärmepumpe als Innenaufstellung verwendet. Die Anlage dient zum Heizen und zur Erzeugung von Warmwasser.

Sohle-Wärmepumpenanlage als Kaskade mit insgesamt 110 KW Heizleistung. Die Anlage wird zum heizen und zum aktiven Kühlen genutzt. Weiterhin wird über die Anlage das warme Wasser erzeugt. In diesem Objekt wurde auch eine Freiflächenheizung installiert, die natürlich auch an die Wärmepumpenanlage angeschlossen ist.

Aktuell: Austausch einer Ölheizung gegen eine Luft-Wasser-Wärmepumpe als Aussenaufstellung. Diese Anlage wird nur zum Heizen verwendet.



Die im Einsatz äußerst flexiblen Anlagen können je nach Bauart zwischen 6 und 400 KW Leistung produzieren und so eigentlich fast alle Wohngebäude und viele Gewerbeobjekte heizen. Eine zentrale Leitstelle im Haus ermöglicht eine höchst effiziente Anpassung an den individuellen Wärmebedarf. 
Als Sytempartner der Firma Stiebel-Eltron stehen Ihnen mit uns Experten für jeden Anlagentyp zur Verfügung. Besuchen Sie auch die Seite von Stiebel-Eltron und überzeugen Sie sich hier von unserer gemeinsamen Kompetenz für Ihr Heizsystem.
Welches der zur Verfügung stehenden Wärmepumpen-Systeme (Luft/Wasser; Wasser/Wasser; Sole/Wasser) für ihren Bedarf den optimalen Nutzen erzielt, sagen wir ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch!




Wärmepumpe mit Warmwasserbereitung

Prinzip

 

Die Wärmepumpe entzieht unserer Umwelt aus der Luft, der Erde oder dem Wasser Wärme. Diese gewonnene Wärme wird im Gerät aufbereitet und an das Heizungswasser weitergegeben. Selbst wenn draußen klirrende Kälte herrscht, holt die Wärmepumpe noch so viel Wärme wie sie zum Beheizen eines Hauses benötigt.

Dazu wird ein thermodynamischer Prozess genutzt: In einem Rohrsystem zirkuliert ein Kältemittel mit sehr niedrigem Siedepunkt, das durch die Umweltwärme verdampft. Dieser entstehende Dampf wird mittels elektrischem Strom als Antriebsenergie verdichtet, was wiederum den Druck und damit auch die Temperatur erhöht. So wird die Luft- bzw. Erd- oder Grundwasserwärme mit minimalem Energieeinsatz auf ein höheres verwertbares Temperaturniveau angehoben. Im Wärmetauscher, dem Herzstück Wärmepumpe, kondensiert der Dampf und die so gewonnene Wärmeenergie wird direkt an den Heizkreislauf weitergegeben. Das Kältemittel ist wieder verflüssigt und der Kreislauf damit geschlossen – der Prozess beginnt von neuem. So werden bei einer Leistungskennzahl von 4 oder höher mit nur 25% Antriebsenergie 100% Heizenergie erzeugt.




 

Funktion

 

Eine Wärmepumpe funktioniert ähnlich einem Kühlschrank. Statt der Kühlleistung des Verdampfers, kommt es hier auf die Wärmeleistung des Kondensators an.
Die Wärmepumpe nimmt Umweltenergie (Sonne, Luft, Wasser) auf und hebt mit Hilfe von Antriebsenergie dessen Temperatur an.

Und so funktioniert die Wärmepumpe

1. Verdampfen
Das Kältmittel wird in einem Wärmetauscher verdampft, d.h. in den gasförmigen Zustand gebracht, die Wärmeenergie der Umweltwärme wird dabei aufgenommen. Diese Umweltenergie kann aus Wasser, Sohle oder Luft stammen.

2. Verdichten
Mit elektrischer Energie, oder bei Gasmotorwärmepumpen mit Gas, wird im Verdichter, besser bekannt als Kompressor das Kältmittel verdichtet. Dabei steigt die Temperatur des Kältmittels an. Durch den entstehenden Druck wird die Temperatur des Kältemittels auf das Vorlauftemperatur-Niveaus der Heizung angehoben.

3. Verflüssigen
In einem zweiten Wärmetauscher gibt der erwärmte Kältemitteldampf die aufgenommene Wärme ab, die Wärme steht dem Heizungssystem zur Verfügung. Durch die Wärmeabgabe verflüssigt sich das gasförmige Kältmittel, steht hier aber noch unter hohem Druck.

4. Entspannen
Der Druck des Kältemittels wird an einem Drosselventil, auch Expansionsventil, entspannt und das Kältemittel hat dann wieder eine normale Temperatur und normalen Druck. Das Kältemittel strömt wieder in den Verdampfer und der Kreislauf beginnt erneut.




 

Luft-Wasser-Wärmepumpe

 

Die Luft/Wasser-Wärmepumpen machen sich die kostenlose Umgebungsluft als Energiequelle zunutze und sind dabei hocheffizient und leistungsstark bis -25°C. Und da die Wärme ja bereits in der Luft liegt, ist der bauliche und finanzielle Aufwand beim Einsatz dieser Wärmepumpen sehr gering.

Platzsparend im Haus
Die Luft/Wasser-Wärmepumpe spart Ihnen nicht nur teure Heizkosten, sondern benötigt auch nur wenig Stellfläche im Heizraum. Bei einer Höhe von 190 cm, einer Breite von 75 cm und einer Tiefe von 65 cm findet diese deshalb in jedem Keller oder Technikraum spielend Platz.

Eine Innovation für die Heizungssanierung
Die Hochtemperatur-Wärmepumpe kann im Rahmen einer umweltbewussten Heizungsmodernisierung eingesetzt werden. Die Hochtemperatur-Luft / Wasser-Wärmepumpe arbeitet mit Vorlauftemperaturen von bis zu 75°C und sorgt so auch bei tiefen Außentemperaturen zuverlässig für wohlige Wärme. Im praktischen Einsatz zeigt sich, dass bei einer Erhöhung des Wasserdurchsatzes die benötigten Vorlauftemperaturen oft sogar auf ca. 60°C abgesenkt werden können.




 

Sohle Erdsonde

 

Die Sole/Wasser-Wärmepumpe bezieht die erforderliche Heizenergie aus der im Erdreich gespeicherten Sonnenenergie. Durch den relativ hohen Installationsaufwand ist die Sole/Wasser-Wärmepumpe besonders für den Neubau geeignet. Um diese Energie dauerhaft nutzen zu können, stehen zwei leistungsstarke Systeme zur Verfügung:

Erdsonden
Durch senkrechte Erdbohrungen in eine Tiefe von bis zu 100 m werden druckbeständige Rohre eingebracht, in denen die ,.Sole" zirkuliert.
Als Faustregel gilt: Heizleistung der Wärmepumpe in kW x 16 = Sondenlänge in Metern.




 

Sohle Flächenkollektor

 

Erdkollektoren
Sie bestehen aus flexiblen PE-Rohren, die in 1,20 bis 1,50 m Tiefe in unversiegelten Grundstücksflächen verlegt werden. In den verlegten Rohren zirkuliert die so genannte „Sole”, ein Mix aus Wasser und Frostschutz. Die benötigte Kollektorfläche hängt in erster Linie von der Heizleistung der Wärmepumpe ab. In der Regel ist die Kollektorfläche doppelt so groß wie der zu beheizende Wohnraum. Steht nicht genügend Verlegefläche zur Verfügung oder soll zusätzlich gekühlt werden, geht man mit Erdsonden in die Tiefe.




 

Grundwasser

 

Wasser/Wasser-Wärmepumpen liefern Energie aus Grundwasser und stellen die ergiebigste der drei Wärmequellen dar. Kein anderes Wärmepumpen-System erreicht eine vergleichbare Effizienz.

Die Energieleistung der Wasser/Wasser-Wärmepumpe setzt Maßstäbe in der Gewinnung von kostenloser Energie aus der Umwelt. Und dank der Robustheit der Geräte lässt sich bei nahezu allen Wasserqualitäten eine Heizleistung von bis zu 90 kW abrufen. Ein innovativer Spiralwärmetauscher aus korrosionsfreiem Edelstahl, bei dem auch die Schweißnähte versiegelt sind, sorgt zusätzlich für dauerhafte Betriebssicherheit.

Die Anschaffung einer Wasser/Wasser-Wärmepumpe ist besonders geeignet für Regionen mit entsprechendem Grundwasserspiegel.

Je nach Anlage ist eine vorhergehende Grundwasseranalyse erforderlich.